Innovation

Startspieler

Brett- und Kartenspiele

Innovation

 

Kartenspiell für 2 -4 Spieler

Verlag: Schwerkraft

Spielzeit: 60 Minuten

Alter: ab 14 Jahren

Autor:Carl Chudyk

 

Rezension von Peter Zanow

Was hat es gedauert!

 

Jetzt ist es endlich vollbracht und ein heiß ersehntes Spiel ist endlich auf Deutsch beim Schwerkraft-Verlag erschienen.

 

Die Rede ist von Innovation von Carl Chudyk. Eigentlich ist es ein einfaches Kartenspiel rund um das Thema Zivilisationsentwicklung. Die Errungenschaften (=Innovationen) werden in 10 Epochen erworben. Wer eine elfte Epoche erreichen würde, 6 Karten „dominiert“ oder eine spezielle Zielvorgabe einer Errungenschaft erfüllt, gewinnt.

 

Bin ich am Zug, habe ich zwei Aktionen. Zur Auswahl stehen vier Verschiedene, Nachziehen, Ausspielen, Aktivieren und Dominieren. Beim Ausspielen ist zu beachten, dass die Karten nach Farben getrennt gespielt werden. Grundsätzlich gilt, wenn eine neue Karte einer schon ausgespielten Farbe ins Spiel kommt, wird sie auf die alte gelegt, sodass die alten Fähigkeiten verschwinden.

 

Die Fähigkeiten (sogenannte Dogmen) werden durch die Aktion Aktivieren ausgelöst. Dabei gibt es kooperative und aggressive Fähigkeiten. Für die Fähigkeiten werden Symbole benötigt, die auf den Karten zu sehen sind. Bei kooperativen Fähigkeiten dürfen oder müssen (je nach Dogmentext) alle anderen Spieler, die mindestens die gleiche Anzahl an Symbolen haben, diese Fähigkeit auch nutzen.

 

Ich darf dafür eine Karte ziehen, wenn mindestens ein Mitspieler die Fähigkeit nutzt. Zum Nutzen der aggressiven Fähigkeiten muss ich mehr Symbole haben als mein Ziel. Damit kommen wir zum innovativen Spielelement, das Fächern. Die Karten können durch Dogmen verschoben werden, nach oben, links oder rechts. Dies führt zur Sichtbarkeit mehrerer Symbole und damit können immer wieder neue Symbolmehrheiten entstehen, sehr pfiffiges Element.

 

Bewertung.

 

Innovation spielt sich extrem kurzweilig und bietet Spannung für 30-60 Minuten für 2-4 Personen. Die Pixelgröße der Dogmen ist leider hart an der Grenze des Lesbaren gewählt worden, was bei einer Vierpersonen-Partie zu leichter Unübersichtlichkeit führen kann (die Symbole sind allerdings kaum zu übersehen!), aber da maximal 5 verschiedene Karten pro Spieler zu sehen sind, hält sich das in Grenzen. Sie können sich auch nicht auf spezielle Kartenkombos verlassen, da Sie sich nie sicher sein können, dass Sie die gewünschten Karten ziehen und am Anfang jeder Partie wird aus jeder Epoche eine zufällige Karte entfernt. Nein, das soll jetzt nicht heißen, dass Innovation ein vermaledeites Glücksspiel ist, sondern Sie müssen sich in jeder Partie neu einstellen und Ihre Taktik während des Spiels entwickeln. Ich würde sagen, Innovation, der Name ist Programm.

Wenn Sie es irgendwo sehen, greifen Sie zu.

Statistik seit 07.03.2015

Impressum Datenschutzerklärung Copyright © All Rights Reserved